Vision und Mission

Lernzentrum für die Zukunft
AWALONIA

Generationendorf für natürliches Lernen, Potenzialentfaltung, Nachhaltigkeit und Kreativität 

Das öffentliche Schulsystem entspricht schon lange nicht mehr den Anforderungen der Gesellschaft, den Entwicklungen in Bezug auf Lernen und den Bedürfnissen unserer Kinder.


Mein Name ist Udo Kreitmayr. Ich bin Vater von drei Söhnen und mittlerweile auch Opa. Mein Lebensmittelpunkt ist in Villach im zauberhaften Kärnten. Als Pädagoge wirkte ich sowohl im Regelschulwesen als auch in reformpädagogischen Privatschulen. Ich verfüge neben einer Vielfalt von Erfahrungen in puncto Lernen und Potenzialentfaltung auch über eine Reihe von Zusatzqualifikationen. Mein Schwerpunkt ist das “natürliche Lernen”. Natürliches Lernen ist aus der “inneren Natur” heraus. Dort wohnen die Schöpferkraft und Kreativität, der Herzensweg und die Seelenaufgabe sowie die besonderen Gaben und Potenziale.

Unseren Kindern wird vom Schulsystem so viel Zeit geraubt, die sie sinn- und wertvoll für ihre erfolgreiche, kreative und gesunde Zukunft – fürs Leben – nutzen könnten. 90 % vom auswendig Gelernten wird binnen Wochen vergessen. Nach dem Schulabschluss wissen die jungen Menschen meist gar nicht, was ihre Potenziale und wahrhaftigen Interessen sind.

Wir benötigen aber für diese Zeit des Wandels “Weltveränderer”, die kritisch, flexibel, selbstbewusst, kreativ und mit einem Herzensanliegen leben, arbeiten und wirken. 


Ich trage seit 26 Jahren eine Vision in meinem Herzen. Die Zeit ist nun reif, sie auf die Ebene der Realisierung zu heben. Zu einer Mission:


Das Lernzentrum für die Zukunft – AWALONIA – Generationendorf für natürliches Lernen, Nachhaltigkeit, Potenzialentfaltung und Kreativität.


Es folgt dem natürlichen Urkonzept für Lernen, persönliche Entwicklung und Potenzialentfaltung – dem Dorf. Im Generationendorf arbeiten und wirken eine Vielfalt von Expertinnen und Experten jedes Alters – in den Bereichen Handwerk, Wissenschaften, Technik, Informatik, Sprachen, Mathematik, Musik, Bewegung, Therapie, Kunst und Kreativität. Awalonia besteht aus 3 Teilen: Im äußeren Kreis sind ein Bauernhof, Permakulturgärten, ein Gewächshaus, Tiere, ein Turn- und Veranstaltungssaal, ein Kindergarten und eine Seniorenresidenz. Diese Räume umgeben das aus primär Natur-Materialien erbaute Kerngebäude mit der Lernlandschaft und den Handwerk-, Kuns- und Kreativ-Ateliers.

Ganz außen können sich “Lebensblumen” modular ansiedeln. Sie sind Wohnbereiche in Blütenform mit jeweils sechs Blütenblättern. In jedem Blütenblatt ist ein Wohngebäude umgeben von einem kleinen Garten. Die Lebensblumen wiederum sind eingebettet in Permakultur-Flächen. Selbstversorgung wird nämlich angestrebt. In der Lernlandschaft wird natürliches Lernen, das Entwickeln von den multiplen Intelligenzen (z.B. soziale, emotionale, praktische, operationale, musisch-kreative, spirituelle, rationale, sprachliche, körperliche Intelligenz) sowie persönliche Potenzial-Entfaltung motiviert. Daher dient sie den Kindern und Jugendlichen als Vorbereitung für eine gesunde, kreative und erfolgreiche Zukunft. Awalonia kann überall nach den Grundprinzipien und Basisteilen entstehen. Sie ist eine an die lokalen Ressourcen, an die regionalen Schwerpunkte und an die initiierenden Persönlichkeiten angepasste vorbereitete Umgebung; im Kleinen wie im Großen – im Wohnbereich bis hin zum Generationen-Dorf. Es kann in Vielfalt und Größe modular wachsen. Nur die Essenzen und die Orientierungen bleiben immer gleich. Es ist jetzt die Zeit, den Prototypen zu realisieren; wo auch immer.



Falls ich deine Interesse geweckt habe, melde dich bitte bei mir.

Udo Kreitmayr

Mail: info@udokreitmayr.at

Mehr Infos: youtube @UdoZukunftspaedagoge